Slyrs Whisky [Werbung ohne Bezahlung]

Zu Besuch in der

Lantenhammer – Destillerie

und der Slyrs Whisky – Manufaktur

am Schliersee

– Heimat – Tradition – Brauchtum – Blasmusik –

Heimat – weil es meine wunderbare Heimat inmitten des fleißigem Deutschlands ist

Tradition – weil in Bayern solange ich denken kann, destilliert und gebraut wurde

Brauchtum – weil jeder Brauch einer Gemeinschaft oder Handwerker-Innung bedarf

Blasmusik – weil es in Bayern das ganze Jahr über etwas zu feiern gibt und dann kommen gerne unsere Destillate und unsere typisch bayerische Blasmusik mit ins Spiel, denn es gibt rund 120.000 Blasmusiker in Bayern. Landauf und landab spielen unzählige Blaskapellen in allen möglichen Stilrichtungen, von traditionsbewusst bis trendig, und jeder größere Ort hat sein eigenes Blasorchester und hierzu gehören einfach Bier und ein Obstler!

Mein Mann ist ein Whisky-Kenner und trinkt ihn ab und zu auch in Maßen gerne. Zudem hat er eine große Single Malt Whisky Sammlung, die bereits seit 25 Jahren besteht und ca. 500 Flaschen umfasst. Natürlich lagern diese nicht bei uns, sondern ganz woanders, falls jetzt jemand meint, dass er bei uns einbrechen sollte. Ich habe diese Leidenschaft nie verstanden, daher habe ich diese Gelegenheit ergriffen, mich ein wenig über die Materie dieser Destillate zu informieren

Die Slyrs und Lantenhammer Manufakturen luden uns Blogger zu einem besonderem Tasting auf den Schliersee ein, dem ich gerne nachgekommen bin. Denn in Neuhaus auf dem Schliersee entstehen durch die alteingesessene sowie innovative Obstdestillerie Lantenhammer seit 1928 süffige Obstdestillate und durch Slyrs seit 1999 ein einzigartiger Single Malt Whisky inmitten wunderschöner oberbayerischer Natur.

Damals

Tja, so war damals die Brennerei……

„Die Destillerie Lantenhammer wurde 1928 von Josef Stetter gegründet und wird heute in dritter Generation von seinem Enkel Anton Stetter geführt. Dessen Bruder Florian, gelernter Bierbrauer, kam während einer Studienreise nach Schottland auf die Idee, einen bayerischen Whisky zu kreieren – so entstand der SLYRS, für den aufgrund seines großen Erfolges 2007 die eigene Whisky Destillerie in Neuhaus errichtet wurde“. Erläuterung Frau Barbara Schicke.

Was mir dabei aufgefallen ist, dass jedes Land Whisky oder Whiskey anders schreibt und dies möchte ich auch noch kurz aufführen, damit mir das Experten nicht übel nehmen!

Obwohl Schottland und Irland sowie Amerika und Kanada sich so nah sind, wird jeder Whisky des jeweiligen Landes anders geschrieben. Sl(yr)s legt also großen Wert darauf, dass dieser Whisk(y) wie der Schottische geschrieben wird.

Hier der Vergleich, wie in den unterschiedlichen Regionen Whisky geschrieben wird:

Schottland: Whisky

Irland: Whiskey

Amerika: Whiskey

Kanada: Whisky

Japan: Whisky

Bayern: Whisky

Wo jedoch am meisten Whisky getrunken wird, zeigt eine Bilanz der Welt:

Bilanz

Ein Single Malt Whisky entstammt aus einer einzigen Brennerei und als Getreideart findet hier ausschließlich beste gemälzte Gerste aus der Mälzerei Weyermann/Bayern Verwendung. Nach sorgfältigem Mälzen in dieser Bamberger Spezialmälzerei wird sie schonend durch Buchenholzrauch gegart, welches dem Whisky einen angenehm würzigen Rauchgeschmack verleiht.

Die Region auf dem Schliersee hat das große Glück, reinstes, mineralhaltiges Alpenquellwasser sozusagen direkt vor der Tür zu haben. Dieses Wasser stammt aus der Bannwaldquelle der Schlierseer Alpen und kommt dort aus dem Wasserhahn, welches aber zusätzlich und kostenintensiv für die Destillate entkalkt wird.

Diese einmalige deutsche Whisky Komposition reift mit Ruhe und Bedacht in Fässern der amerikanischen Weißeiche. Die Wahl des Holzfasses spielt beim Reifungsprozess eines Whiskys eine herausragende Rolle. Bei SLYRS werden nur wertvolle Qualitätsfässer aus amerikanischer Weißeiche der Fass-Manufaktur „World Cooperage“ verwendet. Dazu kommt als weitere Nuance die feine Holzkohleschicht, die beim Ausbrennen der Fässer entsteht.

Nach einer Reifezeit von drei Jahren wird ein Teil des Whiskys für das Finishing ca. 9 Monate in traditionsreiche Fässer z. B. der Bodegas Tradición/Jerez umgefüllt. Dabei entstehen edle Besonderheiten, die es nirgendwo sonst auf der Welt gibt.

Nachfolgend ein paar Filme, welche Slyrs genauer beleuchten:

Slyrs

sowie die Besichtigung des Höhenlagers von Slyrs

Höhenlager

Der Name SLYRS ist original bayerisch, denn im Jahre 779 gründeten die fünf Mönche Adalung, Hiltupalt, Kerpalt, Antonius und Otakir ein Kloster in der Einöde von Schliersee. Sie nannten dieses Kloster SLYRS, richtig ausgesprochen übrigens SCHLIERS. Das Kloster SLYRS wurde über die Jahrhunderte zum Namensgeber der gesamten Region Schliersee. Leider steht von diesem Kloster kein einziger Stein mehr.

Urkunde und Übersetzung
Kalligraphen wissen, dass diese Urkunde wirklich wertvoll ist und die Übersetzung Heimatstolz zeigt!

All dies wurde uns von Georg, in Bayern abgekürzt „Schorsch“, Schorsch Grunwald (SLYRS Besucherzentrum) genauestens erläutert. Ich hatte so viele Fragen und nach einiger Zeit sagte Schorsch zu mir „Ruhig Brauner“ und dies gefiel mir sehr. Denn zum einen hat es mich an meine Ur-bayerischen Wurzeln erinnert und zum anderen daran, wie sehr uns bekannte bayerische Sprüche erheitern, zügeln oder auch beflügeln.

Schorsch

Schorsch und ganz ehrlich, schaut der nicht ein wenig aus wie Franz Xaver Kroetz?
Dieser Spruch stammt aus der Landwirtschaft der vergangenen Jahrhunderte. Denn Pferde waren viele Jahrhunderte bedeutende Begleiter in der Landwirtschaft und vielen anderen Berufen des Menschen, selbst während der Kreuzzüge waren sie dabei. Wenn jetzt irgendein Landsknecht oder aber ein Knecht auf einem Bauernhof sich einem Pferd näherte, das sich etwas aufgeregt verhielt, dann hätte er es sinnvollerweise mit dem Namen angeredet. Man stelle sich einmal vor, nicht jeder Knecht kannte die Namen aller Pferde. Was sollte er denn tun, das Pferd „durchgehen“ lassen? So wie man situationsbedingt, manchmal sogar ungewollt, ein Wort neu erfindet, so hat sich bei den Knechten „ruhig Brauner. . .“ als Ersatz- oder Spitznamen für die Pferde eingebürgert. Man konnte das Pferd anreden und damit auch beruhigen. Und dann hatte ich gleich das Bild im Kopf wie Schorsch „ruhig Brauner, wir haben Zeit“ zum Whisky sagt, damit er richtig reift.

Im Glashaus

das Vor-Destillationsprodukt bevor es in die Fässer kommt. Der Glaskasten ganz hinten ist ZOLL-Versiegelt und darf zwecks Abgaben niemals ohne Zollbeamte geöffnet werden!

Viele meinen bestimmt, dass dieser Whisky zu teuer ist, dann haben Sie die Menschen, die mit ihrem Herzblut dahinter, stehen nicht kennen gelernt! Auch beträgt die Steuer im Rohzustand in Deutschland pro Liter alleine schon 13,08 EUR. Der Abfall, der gesondert entsorgt werden muss, ist laut Aussage vom Schorsch, „hier ist die Soße teurer als der Braten“ auch nicht zu unterschätzen. Zusätzlich die teuren Designerflaschen und ganz ehrlich, wollen Sie 2, 50 EUR in der Stunde verdienen!

Lagerung während 3 Jahre

Veredelung

Lagerung

Verkostung.JPG

Tasting

Aber auch, wenn man keinen Whisky mag, lohnt sich auf jeden Fall dennoch ein Besuch! Die herrliche Natur, die Berge und der Schliersee und eine wundervolle Terrasse über dem Verkaufsraum mit Aussicht auf den Wendelstein im SLYRS Caffee & Lunchery sind die Anfahrt wert. Selbstgemachte Smoothies, leckerer Kaffee und ausgesuchte Tees sowie regionale ansprechende Kuchen und Cocktails kann man hier ebenso bestellen. Auch das wunderbare Tegernseer Bier und wenn es nicht so früh gewesen wäre, dann hätte ich das Helle bestellt, denn dies ist für mich das Beste in der Region.

Aussicht Terrasse

Ausblick, auch wenn es an genau diesem Tag geregnet hat!

Das Café sowie die Destillerie haben von Montag bis Sonntag von 9.00 bis 18.00 Uhr geöffnet.

Hier ein Video zu Eröffnung des Cafés im Juli 2017 mit Monika Gruber

https://www.youtube.com/watch?v=avcLK6wiG7o

Ich mag Frau Gruber ja besonders als Kellnerin Monique. Jedoch damals vor vielen Jahren, wäre sie in einem Dorf oder bayerischen Kleinstadt eine gefürchtete Person gewesen, der man aus dem Weg gegangen wäre. In der heutigen Zeit steht sie zwar nicht für uns bayerische Frauen, aber als original bayerische Quadratratschen (Quasselstrippe, Petze, Gerüchteverbreiterin) im Rampenlicht. Denn ich kenne viele, die dreimal überlegen bevor sie nichts sagen und wir nennen das Diplomatie.

Ich hatte das Frühstück „WIE DAHOAM“ mit Produkten aus der Region

Frühstück - wie dahoam

Regionale Käse- und Wurstauswahl, Feigensenf, ein Frühstücksei, Joghurt mit frischen Früchten, Butter, Marmelade und ein frischer gemischter Brotkorb. Einige andere haben sich Spaghetti Bolognese „Whisky flavoured“ mit Parmesan bestellt und waren begeistert. Denn naheliegend kann man Whisky ja auch zum Kochen nehmen.

Anschließend durften wir die Lantenhammer Destillerie, besichtigen.

Obwohl die Lantenhammer Erlebnis-Destillerie die modernste Destillerie Europas ist, arbeitet sie noch immer mit altbewährtem und historischem Steingutgefäßen.
Tobias Maier (Master Destiller und Mitgesellschafter bei Lantenhammer) begrüßte uns und führte uns in die Welt der Destillate ein.

IMG_6002
Er hat mir bewusst gemacht, dass es so viele unterschiedliche Destillate in Deutschland gibt und man sich hier positiv abheben muss! Wie sehr das Ringen und das Aufspüren noch besser und noch innovativer mit Bioware und Herzblut auf dem hart umkämpften Markt mitzuspielen tatsächlich sind! Durch handverlesene und ausgereifte Früchte der Güte Klasse A werden hier in Steinfässern destilliert. Das Geheimnis des einzigartigen Geschmacks ist diese Lagerung. Bereits in den Gründungsjahren der Destillerie reifte der Edelbrand nicht in irgendwelchen Fässern, sondern in Steinzeug heran. Ca. 130 Tongefäße sind für die Spitzenqualität der Edelbrände mitverantwortlich. Durch diese Steingutgefäße wird das Destillat besonders mild, denn obwohl das Steinzeug nahezu dicht ist, kann das hochprozentige Destillat doch atmen und diffundieren. Steinzeug, welches schon mindestens hundert Jahre eingesetzt wird. Früher waren solche Aktionen auf dem Land, wenn z. B. solche Fässer angeliefert wurden ein Event und ich könnte mir vorstellen, dass so mancher Bauer mit seinem Traktor aushelfen musste, diese Fässer abzuladen. Ich kenne seit meiner Kindheit, dass in diesen Gefäßen Essig, Sauerkraut und Essiggurken reifen. Plötzlich erinnere ich mich wieder, wie wir als Kinder bei meiner Oma im bayerischen Wald, die für uns als Kinder sehr großen Fässer schrubben mussten, damit sich während der Ruhezeit kein Schimmel ansetzen konnte. Wunderbar ist, dass man eine Etage höher über dem Verkaufsraum auf einer Coach diese Steingutsware bequem begutachten kann!

Blick von oben 2

Blick von oben 1

Blick vom 1stem Stock

 

 

 

 

 

 

 

Auserlesene Fruchtsäfte, die auch für gesundheitsbewußte Abstinenzler verkauft werden oder innovative Gin-Kreationen! Und mit diesem Kaffee-Likör möchte ich unbedingt ein Tiramisu herstellen. Sowie habe ich mir auch Saft mitgenommen, den ich zu Gelee verarbeiten werde.

Brand, Wasser, Geist oder Spirituosen, was ist der Unterschied?

Brand und Wasser

Ein Brand ist die reinste Form unter den Destillaten. Laut Gesetz darf hier nur der eigene Zucker der Früchte zur Vergärung verwendet werden. Aus dem Zucker entsteht Alkohol. Bei einigen Früchten kann das allerdings sehr wenig sein, wodurch das Endprodukt recht teuer wird. Diese Maische wird dann destilliert.

Geist

Wenn der Zuckeranteil nicht zur Vergärung ausreicht, oder gar keiner vorhanden ist, muss Fremdalkohol zugesetzt werden. Das wird z.B. bei Pilzen, Kräutern, Gewürzen oder Gräsern so gemacht, auch bei einigen Früchten, wie z.B. Himbeeren. Diese werden ggf. zerkleinert, in Fremdalkohol eingelegt und vor der Destillation eine gewisse Zeit extrahiert. Das sind dann Geiste.

ABER: Neuerdings dürfen solche Destillate aber auch dann die Bezeichnung Brand oder Wasser tragen, wenn auf einem Zusatzetikett angegeben ist „Gewonnen durch Extraktion und Destillation mit Fremdalkohol!“

Obst-Spirituosen

Spirituosen bestehen aus einem gewissen Anteil von 100% Fruchtdestillaten, verdünnt mit Fremdalkohol. Der zugesetzte Fremdalkohol kann bis zu 70% betragen.
Diese Produkte werden als Billigspirituosen auf dem EG-Agrar-Alkoholmarkt unsere Supermarktregale füllen. Sie sind eindeutig als Spirituosen gekennzeichnet und dürfen mit bis zu 70g Zuckerzusatz pro Liter Spirituose abgerundet sein. Die Fruchtbezeichnung steht niemals in Beziehung zu Begriffen wie Geist, Brand oder Wasser.

Einfach ausgedrückt: Weist das Ausgangsmaterial wenig Fruchtzucker auf (z.B. Beerenobst), wird es in der Regel zunächst in Alkohol eingelegt und dann zu einem Geist destilliert. Weist es hingegen viel Fruchtzucker auf (z.B. Stein- und Kernobst), wird es vergoren und dann destilliert. Hier spricht man von Brand (oder Wasser).

Reife-Behälter

In der Welt der Destillerie sind Fässer Glaubensfragen. Lantenhammer hat sich für Steingut entschieden. Durch die langen Ruhezeiten haben die Zutaten genug Zeit, sich harmonisch miteinander zu vereinen. Ohne ein ungewolltes Fass-Aroma, das die Geschmacksvorstellungen trüben könnte, kommt das Destillat so ehrlich wie gewünscht ins Glas.

Hierzu fällt mir ein Film bzw. eine Geschichte „Brandner Kaspar“ ein und obwohl der Film vom Tegernsee handelt, bitte ich die Schlierseer den Zusammenhang zu entschuldigen.

Über den „Brandner Kaspar“ muss man eigentlich nicht viele Worte verlieren: Das Volksstück von Kurt Wilhelm wurde insbesondere durch eine Version des Bayerischen Fernsehens in den 1970er Jahren bekannt, obwohl die Originalfassung schon 1949 erschien. Es handelt sich um eine humoristische, aber auch phasenweise melodramatische Geschichte aus der Mitte des 19. Jahrhunderts im oberbayerischen Alpenvorland. Der Brandner Kaspar, ein alter Häusler, ein „Hallodri“ und „Batzi“, fit wie ein Turnschuh sowie ein ganz großer Philosoph, als auch Schlosser, Büchsenmacher und Jagdgehilfe, erhält mit knapp 72 Jahren Besuch vom Tod, den „Boandlkramer“, der ihn mitnehmen soll. Infolge einer „Panne“ ist Gevatter Tod jedoch gezwungen, seine Überredungskunst einzusetzen, da der „Klient“ nicht freiwillig aus den Leben scheiden will. Wie man weiß, gelingt es dem Brandner, seinen Gast mit zwölf Stamperl (kleine Gläser) Kirschgeist so damisch zu machen (zu benebeln), dass es ein Leichtes ist, ihn beim Kartenspiel zu überlisten und ihm so 18 zusätzliche Lebensjahre abzutrotzen.

Die Original-Version von 1949, welche für die damaligen Möglichkeiten nicht schlecht gemacht ist:

 

 

 

Der nachfolgend verlinkte Film ist von 1975, diesen Film habe ich mind. dreimal gesehen und kann ihn immer wieder anschauen. Die gute Viertelstunde Dialog (etwa von 12 bis 29) zwischen dem Sensenmann und dem Kaspar in seiner Stube ist das Schönste und Eindringlichste, was ich je in unserer Sprache gehört habe. Eine einzige Liebeserklärung ans Bayernland, an das (einfache, glückliche, gläubige) Leben und die Schöpfung selbst. Damals war der Dialekt kein Selbstzweck, sondern eben die unmittelbar von Herzen kommende, genaueste Ausdrucksweise des Volkes. Und an diesen Himmel, über den der Bayerische Übervater Gustl Bayrhammer wacht, kann ein jeder bedenkenlos glauben! So ungefähr wird es da oben schon zugehen, sollte er existieren! Derweil aber können wir uns das Leben mit Lantenhammer und Slyrs oder Lantenhammer Destillate schön trinken!

 

 

Der Nachzügler von Bully Herwig 2008, den wahrscheinlich die meisten kennen und sehr gut umgesetzt wurde. Ein bayerischer See um 1860: der Brandner Kaspar ist ein gewitzter, lebenslustiger Wilderer, der noch längst nicht zum alten Eisen gehört. Auch seine Gegner haben dem alten Schlitzohr noch nie etwas anhaben können.

 

Wer also jemanden besänftigen will, der sollte immer, also wirklich immer, Destillate aus der Brennerei Slyrs oder Lantenhammer im Haus haben! Auch während einer schlechten Zeit, bei der Überbringung schlechter Nachrichten und bei allen Verhandlungen und welch schlimme und gute Anlässe es auch noch gibt!

Es gibt ein Sprichwort in Bayern welches besagt, „was die „Alten“ sungen„ so zwitschern auch die Jungen“. Übersetzt heißt das, „Erfahrung ist durch nichts zu ersetzen“, aber mit dem Herzblut und innovativen Ideen und Risikobereitschaft der Jungen sowie der Überlieferung an Erfahrung der „Alten“ bleiben diese Produkte marktfähig!

Fass 1600 l

Fass 1000 l

 

 

 

 

 

 

 

Events bei Lantenhammer

Unter anderem findet auch ein Winterfest statt.

Merken Sie sich also am besten schon mal das Wochenende vom 18./19. November 2017 vor.

Lantenhammer feiert am Samstag, 18. November von 14:00-21:00 Uhr und am Sonntag, 19. November von 11:00-19:00 Uhr mit wechselnden Handwerkern, Ständen und Musik, Verköstigung und Tasting ein uriges Fest!

Unterkunftsmöglichkeiten in der Nähe der Lantenhammer Destillerie wären:

der Bayerische Hof in Miesbach (http://www.bayerischerhof-online.de),

oder das Arabella Sheraton (http://www.arabella-alpenhotel.com) Spitzingsee,

bzw. der Tannerhof in Bayrischzell (http://natur-hotel-tannerhof.de).

Ich danke Slyrs und Lantenhammer für die Einladung zu diesem schönen und informativem Tag sowie Frau Barbara Schicke von der Public Relations http://rocchi-pr.com für die vielen weiteren Informationen.

Vor allen Dingen, wer hier bis zum Ende gelesen und durchgehalten hat, dem möchte ich auch mein herzlichstes Dankeschön aussprechen!

 

 

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s